Klangküche Musik

Karibisch angehauchte Klänge aus einer kleinen, schwedischen Holzhütte.

Der schwedische Freundeskreis „The Bland“ hat nach den Europatourneen der letzten Jahre ein aufregendes neues Indiepop-Album geschrieben. Sie werden es im Laufe des Jahres mit Singles, gewohnt einfallsreichen Videos und bei schon jetzt über 20 gebuchten Konzerten vorstellen.

Ihre neue Single ‚17‘ ist die bisher erfolgreichste der Band: Bereits jetzt wurde sie 130.000 mal auf Spotify gehört, das Video steht schon bei fast 100.000 Klicks, im Radio wird die erfrischende Nummer gern gespielt. Sie besticht durch die Vermengung von klassischem Songwriting und sehr modernen ansätzen in Arrangement und Produktion. Typisch nordisch ist der Song trotz eines Hauches karibischer Klänge allemal:

Wir freuen uns sehr, im exklusiven Interview etwas mehr über die Jungs zu erfahren:

Wo genau in Schweden ist The Bland verankert?

Stockholm! Wir sind kürzlich auf eine alte rote Hütte im Südosten Stockholms gestoßen, wo wir aufnehmen und proben. Es ist das alte Zuhause und der alte Schreibort des schwedischen Schriftstellers Per Anders Fogelström.

Ihr bezeichnet euch selber gerne als Freundeskreis, das klingt sehr romantisch. Dabei ist es sicher nicht immer einfach, wenn man in der Gruppe auf Tour ist?

Ich bin immer noch überrascht, aber wir hatten noch nie wirkliche Kämpfe auf Tour. Ich würde sagen, die Tatsache, dass wir Freunde sind, hält uns manchmal wach…. Naja, zu spät in der Nacht passiert das ein wenig zu oft – was vielleicht nicht das Beste für das Wohlbefinden jedes Einzelnen ist. 

Einmal landeten wir an einem Fluss mit unserem Auto in Norditalien, was dazu führte, dass ich (Axel) und Anton fast ertranken, als wir im Fluss weggesaugt wurden. Touren kann auch gefährlich sein.

Sprechen wir über euren Sound. Wie viel nordische Songwriting-Tradition steckt in ihm? 

Wir haben viele Einflüsse, wenn wir schreiben. Einige nordische, aber auch aus der ganzen Welt, was Rhythmus und Instrumentierung betrifft. Wir versuchen nicht, einen einzigen Sound anzustreben, sondern immer vieles verschmelzen zu lassen. Wir versuchen, schwierige Wege zu gehen und nicht das Offensichtliche zu wählen, um den Prozess unerwarteter zu gestalten. Wir sind in etwas geraten, das eine Mischung aus modern und retro ist. 

Habt ihr einen traditionell schwedischen Lieblingssong? 

Dies ist kein traditionelles schwedisches Lied in dem Sinne, dass es Hunderte von Jahren alt ist. Aber es hat einen derartigen Status erlangt. Es ist das erste Lied, an das ich mich erinnere, dass ich gesungen habe, und es hat mich beeinflusst, seit ich mich erinnern kann. Cornelis, wie viele schwedische Volksautoren, haben auch viele progressive gesellschaftskritische Texte, die meiner Meinung nach heute leider weniger präsent sind (wenn sie auch nicht komplett fehlen).

Ihr schreibt nun schon einige Jahre Songs. Auf welchen seid ihr besonders stolz und warum?

Viele der Songs, auf die ich im Moment am meisten stolz bin, sind diejenigen, die wir auf unserem kommenden Album veröffentlichen werden. Vielleicht, weil sie sich mit dem derzeitigen Leben beschäftigen oder weil wir einfach besser geworden sind, beim Schreiben und Aufnehmen. 

Unsere aktuelle Single „Like the Rest“ ist mein absoluter Favorit. Es ist ein paradoxer Text, den gerne unsere HörerInnen interpretieren können. Und die Produktion ist auf einem Level gelandet, das weit jenseits meiner Vorstellungskraft lag.

Video „Like the Rest“:

Oder auf Spotify: https://open.spotify.com/track/4vGqTFjOPgenJ4jufbyRiP?si=S4LGk-qwT3ucGDXft6W22w

Im Sommer folgen dann noch einige Festivalauftritte in Deutschland, auch diese möchten wir empfehlen:

21.06. Würzburg, Umsonst & Draußen
22.06. Kiel, Hansa48 Sommerfest
22.06. Kiel, Hansa48 Sommerfest
23.06. Kiel, Kieler Woche
06.09. Lüneburger Heide, Sommerjung
14.09. Schlewsig, Nørden Festival (ebenfalls offiziell präsentiert von NORDIS)

Wir wünschen schöne Konzerterlebnisse!

© Text & Bilder: Backseat, Hamburg

Schlagwörter

Über den Autor

NORDIS Redaktion

Das Team der NORDIS Redaktion liebt es in gleicher Weise, mehrmals im Jahr tolle Magazine zu produzieren, die Leser mit qualitativ hochwertigen Publikationen und spannenden Storys zu unterhalten als auch hier - im Online-Bereich der NORDIS - regelmäßig neue Informationen und Artikel zu veröffentlichen.

Kommentieren

Klick hier um zu kommentieren